Ihr wollt euch auf den Lichtenstein-Trail am 23.05.2020 vorbereiten und wisst nicht wie das aussehen soll?

Ich freue mich, dass ich euch, in Kooperation mit dem Team vom Lichtenstein-Trail, ein Vorbereitungstraining auf die Trailveranstaltung in meiner Heimat anbieten darf. Es gibt zwei Pakete zwischen denen ihr euch entscheiden könnt.

  • ENDURANCE SPEED-UP Base – 135,00 €
  • ENDURANCE SPEED-UP Advanced – 235,00 €

Mehr Informationen zu den Paketen und die Anmeldung findet ihr auf dem Flyer ENDURANCE SPEED-UP oder hier.

Bei Fragen dürft ihr euch gerne über das Kontaktformular an mich wenden.

Ich würde mich freuen, wenn ich euch bei einem der Trainingsangebote mein Wissen und meine Erfahrung weitergeben dürfte.

Logo_Lichtenstein-Trail_2_save the date 2020Logo Running Academy

 

 

Seit 29 Jahren bringt Wilfried Raatz jedes Jahr das Berglauf Journal auf den Markt. Auch dieses Jahr wieder in der 30. Auflag, mit vielen interessanten Berichten was in der Berglauf- und Trailrunning Szene passiert.  Das Berglauf Journal zeichnet sich besonders durch die gut recherchierten und zusammengefassten Termine der  Trail- und Berglaufveranstaltungen im gesamten Alpenraum (Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und Italien) aus. Ebenso gibt es interessante Berichte über Veranstaltungen aus dem vergangenen Jahr, Portraits zu verschiedenen Athleten und es werden die schönsten Bergläufe darin beschrieben.  Auch wenn die Termine für dieses Jahr teilweise nicht mehr Aktuell sind, aufgrund des SARS COVID-19 Virus, findet der ein oder andere vielleicht trotzdem eine Motivation sich auf eine diese Veranstaltungen vorzubereiten, auch wenn sich erst im Jahr 2021 eine erneute Austragung findet.

Das Handbuch für Bergläufer bietet in attraktiver, komprimierter Form alles Wissenswerte über die internationale Berglauf-Szene mit 100 Profilen zu namhaften Veranstaltungen, allen Berglauf- Terminen in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich und Italien, einem interessanten Redaktionsteil mit neuen Trends und Entwicklungen.Interessante Schnappschüsse aus der großen, weiten Welt der Berglaufszene machen das stets fast 232 Seiten starke Taschenbuch zu einem unverzichtbaren Führer durch die Saison der Berglauf- und Landschaftslaufszene.“ (Quelle:www.berglauf.info)

Es gibt wohl kaum jemanden der die Trailrunning- und Berglaufszene in Europa besser kennt als Wilfried Raatz. Er reist als Trainer und Journalist seit vielen Jahrzehnten durch Europa und hat einen engen Bezug zu den Veranstaltern der Berglauf- und Trailszene.  Als ehemaliger Berglaufverantwortlicher und Bundestrainer des Deutschen Leichtathletikverbandes hat er auch einen engen Bezug zu sehr vielen Topathleten der Szene.

Das Berglauf Journal könnt ihr, zu einem Kostenbeitrag von 11 € zzgl Versandkosten, auf journal.berglauf.info bestellen.

Die Tage sind sehr turbulent – zumindest was die Weltwirtschaft betrifft, was unser Gesundheitssystem angeht und was unser soziales Miteinander betrifft. Niemand weiß was kommt. Niemand weiß wie es nach der Covid-19 Pandemie weiter geht. Die Grenzen sind jetzt zu – Was wird aus dem gemeinsamen Europa? Was passiert mit unseren Arbeitsplätzen? Wie verändert sich unser soziales Umfeld? Das sind die Fragen die wir uns in diesen Zeiten stellen und die vielen von uns Angst anmachen. Angst ist ein sehr schlechter Ratgeber in diesen Zeiten. Darum möchte ich auf positive Effekte dieser Virus mit sich bringt aufmerksam machen.

Die Natur erholt sich schon jetzt nach ein paar Tagen Ruhezustand. Die Fische kehren in die Kanäle Venedigs zurück, das Wasser dort ist sauberer. Die Delphine schwimmen wieder nahe der Küste Italiens. Der Smog in den Großstädten verschwindet, die Luftqualität wird besser. In den Flughallen im Flughafen zwitschern Vögel anstelle unseres Konsums 🙂 Die Natur nutzt diese Ruhe um sich zu erholen, von unserem ständigen Konsum, unserem höher schneller, weiter und besser. Vielleicht ist es an der Zeit dass wir das jetzt auch tun. Vielleicht ist es ein Zeichen Gottes – eine Warnung – die uns sagt: Lieber Mensch, denke darüber nach was wirklich wichtig in unserem Leben ist.

Für mich bedeutet das, mehr Rücksicht auf mein Umfeld zunehmen. Im Sport geht es jetzt im Moment nicht darum sich auf Wettkämpfe vorzubereiten und gute Ergebnisse abzuliefern – da geht es jetzt darum den Kopf frei zu bekommen für die wichtigen Dinge wie Familie und Freunde zu unterstützen – die Ausdauer zu trainieren um das ganze gut durchzustehen. Es ist nicht wichtig wie schnell ich bin, was ich erreicht habe, es ist wichtig die Erfahrung die ich im Beruf und Sport gesammelt habe jetzt da einzusetzen wo sie gebraucht wird, wie genau das aussieht kann ich noch nicht sagen, aber das wird sich in den nächsten Tagen zeigen, wenn ich wieder in Deutschland gelandet bin.

Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf meine Familie, die dann in den nächsten 4 Wochen auch nochmal Zuwachs bekommt. Wir alle laufen in eine spannende Zeit

KEEP ON RUNNING!

Eigentlich wollte ich mich  zum Thema Corona nicht äussern und würde lieber über das Laufen und ein tolles Camp unter der Sonne Mallorcas schreiben. Doch was ich hier von der Ferne aus Mallorca sehe lässt mich doch etwas über unsere Umgehensweise mit Verantwortung in Deutschland staunen und nachdenklich werden.

Ich sitze momentan auf Mallorca in einem Hotel und warte jeden Tag auf meinen Rückflug, nach draußen dürfen wir nur noch an den Poolbereich des Hotels, welchen wir in der Zwischenzeit zur Laufstrecke umfunktioniert haben. Dies geht aber auch nur, weil tatsächlich kaum mehr Gäste im Hotel sind. Zum erstenmal in meinem Leben erlebe ich wie es ist komplett in einem Gebäude festgesetzt zu sein. Nur zum Einkaufen, zum Arzt oder zur Arbeit darf das Haus / Hotel verlassen werden. Für einen Sportler wie mich eine fast unerträgliche Situation, lieben wir doch die Natur, das Draußensein, das bewegen in der frischen Luft und noch wichtiger die Freiheit.  Aber all dies ist seit Montag in ganz Spanien massiv eingeschränkt worden, und das innerhalb von 24 h.

Muss es sein dass ihr euch zu Communityruns trefft wenn Wettkämpfe abegesagt werden? Oder dass ihr euch in der Stadt trefft um Kaffee oder Bier zu trinken? Die Spielplätze, Sportstätten, Bars und Boutiqen wurden geschlossen um euch zu Schützen vor diesem Virus. Genauso wurden die Veranstaltungen deshalb abgesagt und Bars und Restaurants geschlossen.

Wenn ihr die Freiheit behalten wollt, haltet euch an die Vorgaben unserer Bundesregierung. Geht nur raus wenn es nötig ist, also zum Einkaufen von Lebensmitteln oder zum Arzt. Wenn ihr frische Luft braucht geht spazieren, joggen oder laufen aber alleine oder zu zweit und nicht in großen Gruppen!

Legt bitte euren Egoismus ab und denkt an die anderen Menschen. Die Alten, die Kranken bzw. diejenigen die ein geschwächtes Imunsystem haben um diese zu schützen.

Ist eine Ausgangsperre wie in Spanien als Maßnahme gegen diesen Virus richtig?

Wenn man sich mit den Spaniern unterhält sagen diese für sie ist dieses Ausgehverbot die richtige Maßnahme, ansonsten würden sie sich in der Stadt treffen und zusammensitzen- also so wie es bei uns in Deutschland derzeit stattfindet.

Leider muss ich auf diese Frage ein klares ja sagen auch wenn es hart ist. Aber nur so lernen wir wieder aufeinander achtzugeben und das zu schätzen was für uns die letzten 70 Jahre normal war – Die Freiheit uns nahezu über all bewegen zu können ohne Grenze und fast ohne Limit.

In diesem Sinne bleibt Gesund!

Logo Running Academy

Ab in die Berge, den Laufrucksack packen und die Trailrunningschuhe schnüren. Sicher dir einen Platz zum exklusiven Trailerlebnis vom 17. bis 19. Juli 2020 im Montafon. Infos und Anmeldung findet ihr hier.

Ich freue mich auf eure Anmeldungen